Ein Star in Duisburg-Marxloh – der Pianist Fabian Müller

Geblasehalle, ©Thomas Berns

Geblasehalle, ©Thomas Berns

“‘Wir leben im Ghetto’, sagen wir manchmal aus Spaß”, erzählen mir die Schülerinnen der Abiturklasse des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums. Sie lieben ihre Heimat, Duisburg-Marxloh. Im Gegenteil zum Bild, das die Öffentlichkeit hat, erleben sie ihren Stadtteil von einer positiven Seite.

Aber wenn es darum geht, Schwierigkeiten im Zusammenleben verschiedener Kulturen zu zeigen, Continue reading →

Fotos von Georges Yammine

Margarete Zander.fürs web.Der im Libanon geborene Georges Yammine ist ein leidenschaftlicher Fotograf und Geiger beim West Eastern Divan Orchestra, dessen Mitglied er seit der Gründung 1999 ist.
Gezeigt werden seine ganz besonderen Blicke auf die Musiker des Orchesters und seine Begegnungen mit Straßenmusikanten.

Ausstellung: 10. Juli bis 24. September 2016
Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg

Kreativität ist kein Talent – eine Anleitung in 5 Schritten

WP_20160621_21_48_44_Pro

“Der Kreativitätsprozess ist kein Talent”, erklärt der slowenische Komponist Vito Žuraj. Der Gewinner des Claudio-Abbado-Kompositionspreises zitiert den britischen Schauspieler John Cleese und erklärt einen kreativen Prozess in 5 Schritten. In Musik der Gegenwart erfahren Sie mehr.
In Berlin können Sie demnächst das Hornkonzert von Vito Zuraj live hören, Continue reading →

NDR Elbphilharmonie Orchester – Ein wildes Biest

(c) Mats Lundqvist

(c) Mats Lundqvist

Zum „Wilden Biest“ wird das Orchester im Beast-Sampler von Anders Hillborg. Der NDR Chor zeigte die klangbetörende Kraft der Musik wie in Mouyayoum. Bei diesem – vielleicht bekanntesten Chorwerk des schwedischen Komponisten – ist es dem NDR Chor mit Florian Helgath ausgesprochen eindrucksvoll gelungen, die Aura der Musik in den Kirchenraum der Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern in Hamburg hinein auszudehnen. Wer dort war, wurde vom Klang eingehüllt.
Continue reading →

Nordkorea musikalisch

Foto Sammy Hart

25. Mai 2016
Nordkorea von innen sehen – mit dem Dirigenten Alexander Liebreich
„Im Strahle der Sonne“ ist ein beklemmender Dokumentarfilm des russischen Regisseurs Vitaly Mansky über das Leben in Nordkorea.
Vor 10 Jahren war der Dirigent Alexander Liebreich in Nordkorea und hat einen Film gedreht, über einen Dirigentenworkshop. Er erinnert sich.

 

 

Kulturradio RBB, Musik der Gegenwart, Mittwoch 25.5.2016 von 21.00 – 22.00 Uhr

Naturgewalten im Glashof des Jüdischen Museums Berlin

Ruhe vor dem Sacre mit Martha Argerich und Daniel Barenboim

Der Respekt vor den Kollegen und die Freude und Neugier aufeinander  haben das Spielen und Zuhören für MusikerInnen (und Publikum) zu einer vergnüglichen Herausforderung gemacht. Der Glashof des Jüdischen Museums in Berlin gibt der Kammermusik beim Festival Intonations das, was sie braucht: Durchsichtigkeit und ein leicht farbiges natürliches Licht. Elena Bashkirova-Barenboim hat mit ihrem kleinen Team MusikerInnen aus aller Welt den besten Rahmen für unbeschreibliche Momente des Miteinander-Musizierens gegeben! Die grandiose Programmauswahl u.a. mit Beethoven und Strawinsky, Busoni und Reger setzt auf Lust am Zuhören. Glückwunsch!

Impressionen im Radio in der Sendung “Welt der Musik” am 15. Mai 2016 auf NDR Kultur. 18-19 Uhr.

Younghi Pagh-Paan

Mystikerinnen in der Musik

imagesTeresa von Avila (1515 – 1582) und Edith Stein in der Musik von

Die 70-jährige Komponistin Younghi Pagh-Paan

von Margarete Zander

Die vielfach geehrte 70-jährige koreanische Komponistin bringt in ihrer Musik vor allem große Frauen auf die Bühne, die das Leben der Gesellschaft nachhaltig verändert haben.

Weiterlesen...

Sie lebt mit den Schriften dieser Frauen, bis sie in ihre Seelenwelten eingedrungen ist und in ihrer Musik etwas mitteilt, was kaum in Worte zu fassen ist. Hier erzählt Younghi Pagh- Paan, was ihren Weg als Komponistin von frühester Kindheit an über das Studium in Seoul und Freiburg bis heute geprägt hat.

NDR Kultur, Mittwoch, den 23. März 2016 , 21.00 – 22.00 Uhr

Igor Levit demonstriert – Federic Rzewskis Utopie am Klavier

Montag, den 21. März 2016, 21.00 – 22.00 Uhr | Musik der Gegenwart, Kulturradio RBB

vlcsnap-2016-03-04-12h41m42s115Seit dem Gespräch am Klavier habe ich einen Ohrwurm – ich brauche nur das Cover der CD anzusehen … fantastisch. Diese Intensität des Gespräches  und Spiels geht uns etwas an.

The People United Will Never Be Defeated!

Igor Levit demonstriert – Federic Rzewskis Utopie am Klavier

Allein schon in der Art, wie der Pianist über diesen Meilenstein der Klavierliteratur spricht, zeigt sich seine tiefe menschliche Verbundenheit mit dem revolutionären Querdenker aus Amerika. Und weil Igor Levit auch technisch vor nichts zurückschreckt, packt die Musik jeden, der dieses Revolutionslied heute hört. Tipp des Pianisten: einfach mal “Rzewski” und “Fish” eingeben – diese Begegnung mit den Meschen in einem Fischrestaurant in Pittsburgh wird man so schnell nicht vergessen. Genau so wenig, wie diese Begegnung mit Igor Levit und Rzweskis Musik nach der Sendung! VÖ bei sony …