Journalistin

Mit den Ohren am Zeitgeist

Autorin

Mit dem Herzen bei den Künstlern
[Alle meine Bücher]

Moderatorin

Die großen Stars der Klassik und Protagonisten der zeitgenössischen Musik.

Im Gespräch mit mir

Ich behaupte ja nicht, dass ich forsche. Ich bin ein Opfer der Leute, die über mich reden – ich mach eigentlich das, was jeder Dirigent zu tun hat. Ich versuche ein Werk zu verstehen.

Nicolaus Harnoncourt

Foto von einer Snare Drum

„Ohne Jimi Hendrix wär ich tot“ – Der Schlagzeuger und Komponist Matthias Kaul…

… und seine mehr als 55 Jahre intensives Leben mir der Snare-Drum. Die Beziehung mündet in seiner fantastischen Radio-Hommàge an das Instrument: „My Snare Drum gently weeps“, einer Produktion mit Tonmeister Christoph Franke für den WDR, eingereicht zum Karl–Sczuka-Preis 2018 „The making of“, ein O-Ton-Feature von Margarete Zander Hier zum Anhören und zum Downloaden

Read More

„Ich weiß, wie es gerahmt werden soll!“

Komponieren heute (mit Hespos, Saunders, Steen-Andersen, Encke, Andre) Ein Komponist schafft „Fantastische Unruhen, damit das Leben Freude macht“, sagt Hans-Joachim Hespos. „Intuition ist ein Phänomen, das sehr sehr viel damit zu tun hat, was man in sich gespeichert hat“, erklärt die britische Komponistin Rebecca Saunders und zählt Momente auf, die diese Erfahrungen prägen. „Wenn ich eine notwendige Entscheidung treffe beim Komponieren, ‚aaah, das ist Intuition!‘ – aber eigentlich kommt diese Entscheidung aus der Gewissheit! Ich kenne mein Material, ich weiß was ich…

Read More

Daniel Barenboim und Simon Rattle gemeinsam im Gespräch

Beim 1. Klavierkonzert von Béla Bartók müssen sich der Solist und der Dirigent ihr Geld redlich verdienen, lacht Simon Rattle. In lockerer Atmosphäre nach der Probe konnte ich gestern mit Maestro Barenboim und Sir Simon im Chefdirigentenzimmer der Berliner Philharmonie sprechen. Rattle nimmt sich das Recht, vor dem gemeinsamen Konzert nervös zu sein, setzt auf Vertrauen. Barenboim freut sich auf neue Impulse durch den Freund. Sie mögen sich, sie verstehen sich, daran lassen die beiden Global Player keinen Zweifel. Simon Rattle wird nach…

Read More

„Am schönsten ist es am Rand vom Risiko, kurz vorm Absturz“, Alice Harnoncourt

„Wir sind eine glückliche Entdeckergemeinschaft geworden“, resümiert Nikolaus Harnoncourt am 5. Dezember 2015 in seinem Abschiedsbrief an sein Publikum. Wie das alles angefangen hat, das erfährt man aus Notizen und Kommentaren, aus Essays und Anekdoten. Humorvoll und ohne Zensur im Kopf geschrieben von Nikolaus Harnoncourt für das Familienalbum, nun in Sachen Musik herausgegeben von der Geigerin Alice Harnoncourt, der Frau an seiner Seite seit 1950. Sie war Konzertmeisterin, Solistin, hat Noten abgeschrieben und war schon in ihrer Studienzeit infiziert vom Entdecken vergessener Werke und alter Instrumente.…

Read More

Im Pierre Boulez Saal Achterbahnfahren

Mal den gewohnten festen Boden unter den Füßen verlieren? Wie in einem Mobile sitzen, dabei Klängen von allen Seiten lauschen, sie neugierig beobachten, sich überraschen lassen? All das haben sich Komponisten im 20. Jahrhundert vorgestellt und nun kann man es so hören: im Pierre Boulez Saal in Berlin. Der Starakustiker Yasuhisa Toyota hat gelacht, als wir über die Neuorientierung der Musiker gesprochen haben, die sich hier – wegen der Anordnung der Sitze in einem Oval – gerne vier Mal verbeugen.…

Read More

Achterbahnfahren in der Musik

Mal den gewohnten festen Boden unter den Füßen verlieren? Wie in einem Mobile sitzen, dabei Klängen von allen Seiten lauschen, sie neugierig beobachten, sich überraschen lassen? All das haben sich Komponisten im 20. Jahrhundert vorgestellt und nun kann man es so hören: im Pierre Boulez Saal in Berlin. Der Starakustiker Yasuhisa Toyota hat gelacht, als wir über die Neuorientierung der Musiker gesprochen haben, die sich hier – wegen der Anordnung der Sitze in einem Oval – gerne vier Mal verbeugen.…

Read More

68er Uraufführungs-Skandal in Hamburg

„Es geht auch darum, dass der Komponist Hans Werner Henze gesagt hat, er spielt heute Abend nicht, wenn die rote Fahne heruntergenommen wird.“ Zu den großen Skandalen der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts gehört die verhinderte Uraufführung des Oratoriums „Das Floß der Medusa“ im Dezember 1968 in Hamburg. Ein Bild von Che Guevara am Dirigentenpult und zwei rote Fahnen hatten die Emotionen überkochen lassen, die Aufführung wurde abgebrochen, der Autor des Librettos Ernst Schnabel vorübergehend festgenommen. Worum es in dem Oratorium…

Read More

Einen 68er Musik-Skandal mit erleben

Es geht auch darum, dass der Komponist Hans Werner Henze gesagt hat, er spielt heute Abend nicht, wenn die rote Fahne heruntergenommen wird. Zu den großen Skandalen der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts gehört die verhinderte Uraufführung des Oratoriums „Das Floß der Medusa“ im Dezember 1968 in Hamburg. Ein Bild von Che Guevara am Dirigentenpult und zwei roten Fahnen hatten die Emotionen überkochen lassen, die Aufführung wurde abgebrochen, der Autor des Librettos Ernst Schnabel wurde vorübergehend festgenommen. Worum es in dem…

Read More

Márton Illés und der Vater der Psychoanalyse

 „Das ist ein sehr direktes Geschrei für mich, das Komponieren“, sagt der ungarische Komponist Márton Illés. Ez-tér – Es-Raum heißt das Werk, für das er in Donaueschingen 2017 den Orchesterpreis des SWR Symphonieorchesters bekommen hat. Im Gespräch  nähern wir uns der „aus dem Fleisch direkt herausgezogenen Emotionalität“ seiner Musik. Márton Illés – nachdenklich, selbstkritisch, humorvoll Foto: Matusz Károly      

Read More
Über mich

Am liebsten moderiere ich für Laien und Liebhaber: Anschaulich, konkret, fantasievoll.

Ich liebe Konzerten mit neuer Musik in Galerien und Zirkuszelten, in Foyers von Bürohäusern, bei Lunch- und After-work-Konzerten oder in Klanginstallationen.

Über Hintergrundgeschichten finde ich Wege, die Ohren zu öffnen und die Zuhörer für unterschiedlichste Klangreisen zu sensibilisieren.

Recent Comments